Die französische Hauptstadt ist eine der meistbesuchten Metropolen der Welt und das wichtigste Touristenziel in Frankreich. Schätzungen zu Folge reisen jährlich bis zu 36 Millionen Touristen, entweder beruflich oder privat, in die Stadt der Liebe. Vor allem auf Grund der Lage, hat sich Paris zu einem der wichtigsten Drehkreuze für den internationalen sowie nationalen Flugverkehr entwickelt.

Die Logistik um solch einen Besucherstrom zu organisieren ist riesig; und dabei wurde der Güter-Verkehr noch völlig außen vor gelassen. Schnell lässt sich also der Schluss ziehen, dass Paris eine exzellente Anbindung an den internationalen Flugverkehr benötigt. In diesem Artikel werden daher die verschiedenen Flughäfen der Stadt vorgestellt.

Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle

Nach dem französischen General und Staatsmann Charles de Gaulle benannt, ist der Flughafen das größte Drehkreuz der Millionen-Metropole an der Seine und transportiert jährlich mehr als 60 Millionen Menschen. Auf Grund seiner wichtigen strategischen Position ist er einer der geschäftigsten Flughäfen in Europa und sogar weltweit.

Der Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle ist dabei auch das internationale Drehkreuz der französischen Air France Fluggesellschaft und stellt einen erheblichen Wirtschaftsfaktor durch mehr als 75.000 Beschäftigte dar. Erreichbar ist der etwa 25km nordöstlich vom Stadtzentrum gelegene Airport bequem über die Autobahn A1 mit dem PKW oder mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV. Mit dem Taxi zahlen Sie etwa 35€ bis 45.

Flughafen Paris-Orly

Auch der Flughafen Paris-Orly ist ein wichtiger internationaler und nationaler Flughafen der französischen Hauptstadt. Das etwa zehn Kilometer südlich der Metropole gelegene Drehkreuz dient als Umschlagplatz für Corsairfly, Transavia France und easyJet. Auch die Air France fertigt – hauptsächlich Inlandsflüge – über diesen Flughafen ab.

Mit etwa 25 Millionen jährlich transportierten Menschen ist Paris-Orly der zweitwichtigste Airport der Region und ein wichtiger Teil der Infrastruktur. Er lässt sich bequem mit dem PKW über die Autoroute A6 und mit dem öffentlichen Personen-Nahverkehr über die führerlose U-Bahn Orlyval erreichen. Bei einer Taxifahrt müssen mit Preisen um die 35€ gerechnet werden.

Flughafen Paris-Beauvais-Tillé

Dieser etwa 85 Kilometer nördlich vom Pariser Stadtzentrum entfernte internationale Flughafen wird hauptsächlich von Billigfluggesellschaften wie beispielsweise Ryanair oder Wizzair genutzt; er zählt jedoch eigentlich zur Stadt Tillé. Da jedoch die Budgetfluglinien mit dem Namen Paris werben, landen auf diesem Flughafen einige Millionen Touristen pro Jahr.

Die Preisersparnis der Tickets wird hierbei durch einen längeren Transport in die Innenstadt erkauft. Für den Transport kann entweder mit dem Taxi zum Fixpreis von 11€ die Fahrt zum Bahnhof Beauvais und von dort, mit dem TER Regionalzug, die Weiterfahrt angetreten oder ein Shuttle-Bus gebucht werden. Bei der Nutzung eines Taxis wird der Fahrpreis zwischen 100€ und 160€ liegen.

Flughafen Le Bourget

Dieser kleinere Airport liegt etwa sieben Kilometer nord-östlich vom Pariser Stadtzentrum entfernt und damit in Richtung des Flughafen Charles-de-Gaulle. Erreichbar ist der kleinere Umschlagplatz also auch über dieselbe Autobahn A1 und über die RER-Linie B. Dieser Landeplatz wird insbesondere für den geschäftlichen Flugverkehr und Flugshows genutzt.

Alle zwei Jahre dient Le Bourget auch als Gastgeber der Pariser Luftfahrtschau (Salon International de l’Aéronautique et de l’Espace). Besondere Bekanntheit erreicht der Flugplatz durch das französische Museum für Luftfahrt und dem Weltraum (Musée de l’Air et de l’Espace), welches in direkter Nähe zum Flughafen angesiedelt ist.